Prymos, das Löschspray

Mehr Sicherheit für jeden

 

Weniger als 5% aller Haushalte verfügen derzeit über einen einsatzfähigen, genormten Feuerlöscher. In den seltensten Fällen sind Feuerlöscher im Notfall griffbereit und in Reichweite zur Hand. Erschwerend kommt hinzu, dass die wenigsten Menschen sich mit der Bedienung von schweren klassischen tragbaren Feuerlöschern auskennen. Viele Geräte sind nicht gewartet und damit u. U. sogar gefährlich (bei Bedarf nicht funktionstüchtig).

 

Es wird daher empfohlen, die Löschgeräte regelmäßig warten zu lassen und sich mit ihrer Bedienung rechtzeitig vertraut zu machen. Feuerlöscher zur Gewissensberuhigung „irgendwo verstaut“, … das genügt nicht!

Effektiver Brandschutz muss auf das Reaktionsvermögen des Menschen abgestimmt sein, der in einer Brandsituation unter enormem Stress steht. In einer solchen Situation ist schnelles, korrektes und überlegtes Handeln erforderlich – sowie ein geeigneter Löscher. Das bedeutet: Keine komplizierte Technik, keine schweren, sperrigen Geräte, keine Furcht vor Anwendungsfehlern - einfach löschen


Die neuen, speziell für den schnellen Einsatz gegen Brände in der Entstehungsphase entwickelten Prymos Feuer Löscher Sprays zeichnen sich genau dadurch aus. Die einfache Bedienung einer Spraydose ermöglicht den gezielten, sekundenschnellen und intuitiven Einsatz der Löscher.


Damit sind Sie in der Lage, Entstehungsbrände aus mehr als 3 Metern Entfernung wirksam mit einer Löschleistung von bis zu 5A, 21B und 25F zu bekämpfen.


Mit diesen innovativen Löschern präsentiert Prymos eine Neuentwicklung im Bereich kompakter, leistungsfähiger und geprüfter (GS-Zeichen) Brandbekämpfungsmittel gegen Entstehungsbrände (Gemäß BS 6165:2002 zertifiziert). Die Leistung der Prymos Löscher kann den klassischen Löschern bis zu einer Größe von 2 kg/Liter Löschmittel (Pulver/Schaum) in der Löschleistung ebenbürtig sein, in Handhabung und Verfügbarkeit sind sie ihnen weit überlegen.

Zusätzlich sind diese Feuer Löscher Sprays durch ihre kompakte Bauweise und das geringe Gewicht von unter 1 kg nahezu überall und in Reichweite zu platzieren.


Ein unschätzbarer Vorteil, wenn sie tatsächlich gebraucht werden.

Merke: Wer schnell löscht, verhindert die Ausbreitung von Feuer bereits in der Entstehungsphase - das Beste, was man bei der Brandbekämpfung tun kann!


Prymos Brandschutzprodukte werden aus diesen Gründen als sehr sinnvoll für die Sicherheit im Haus, im Büro oder im Auto betrachtet. Sie sind benutzerfreundlich und wurden durch die deutschen Feuerwehren intensiv getestet und werden von ihnen empfohlen.

 

 

 

Gefahrenherde

 

Unser Alltag steckt voller Brandgefahren. Wenn wir uns dies bewusst machen, können wir das Entstehen von Bränden besser verhindern. Doch absolute Sicherheit gibt es nicht. Seien Sie deshalb umsichtig und sorgen Sie dafür, dass Sie immer schnell ein Löschmittel griffbereit haben. Wenn Sie schnell eingreifen, können Sie größere Schäden zumeist vermeiden.

 

  • Besondere Gefahrenherde sind: Alle elektrischen Geräte wie Fernseher, Computer, elektrische Werkzeuge, Autoelektrik etc. Technische Defekte und Überlastung gehören zu den Hauptverursachern von Bränden.
  • Das Erhitzen von Fetten und Speiseölen. Schon ab 200 º C erreichen manche Fette ihren Selbstentzündungspunkt und fangen Feuer.
  • Offenes Feuer bei Kerzen, Weihnachtsbäumen, beim Grillen und beim Camping. Die Flammen können sehr schnell auf benachbarte Stoffe übergreifen.
  • Unbeaufsichtigt spielende Kinder. Feuer übt eine große Faszination auf Kinder aus und sie wollen selbständig ein Feuer entzünden. Meist ohne Wissen der Eltern und ohne Erfahrung im Umgang mit Feuer.


Brandbekämpfung

 

Jeder Brennstoff hat seine spezifischen Eigenschaften. Daher gibt es verschiedene Mittel zur Brandbekämpfung.

Die gängigsten Löschmittel sind

  • Wasser
  • Löschpulver
  • Löschschaum
  • AFFF - Löschmittel


Wasser


Wasser ist das älteste und einfachste Löschmittel überhaupt. Es ist ungiftig und hinterlässt keine Rückstände. Seine Löschwirkung basiert auf dem Effekt der Abkühlung! Das heißt, Wasser senkt die Temperatur des brennenden Stoffes unter den Zündungspunkt und behindert so die Verbrennungsreaktion. Die Bildung von brennbaren Gasen und Dämpfen, die die thermische Reaktion vorantreiben, wird unterbunden. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Wasser ebenso wie Löschschaum für die Bekämpfung von brennenden Feststoffen und bei Flüssigkeitsbränden geeignet. Bei Fettbränden hingegen besteht die Gefahr einer Fettexplosion, daher ist von der Anwendung von Wasser gegen Fettbrände dringend abzuraten.


Löschpulver


Löschpulver besteht aus einem Chemikalienmix, der die Verbrennung unterbindet. Die Moleküle legen sich einerseits über das Brandgut und ersticken es, andererseits lösen sie eine chemische Reaktion aus, die die Verbrennung stoppt. Löschpulver ist sehr effektiv und für fast alle Arten von Bränden geeignet. Es hat jedoch drei Nachteile: Beim Einsatz entsteht eine Pulverwolke, die das Atmen stark erschweren kann und die Sicht sehr beeinträchtigt sowie die gesamte Umgebung des Brandherdes nachhaltig verschmutzt. Daher wird empfohlen, es nicht in geschlossenen Räumen einzusetzen und nach Möglichkeit nicht einzuatmen.


Löschschaum


Beim Löschschaum wird dem Wasser ein Schaumbildner unter Luftzugabe beigemischt. Er legt eine luftundurchlässige Schicht auf den brennenden Stoff und erstickt so das Feuer. Zugleich hat das Wasser einen kühlenden Effekt und senkt die Temperatur unter den Zündungspunkt, so dass Rückzündungen verhindert werden. Löschschaum wird für Feststoffbrände (Klasse A) und Flüssigkeitsbrände (Klasse B) verwendet.


AFFF (Aqueous Film Forming Foam)


AFFF - Löschmittel kombiniert die Eigenschaften von Pulver mit den Vorzügen von Wasser plus Schaum und ist daher als Löschmittel für Feuer Löscher Sprays sehr geeignet.

nach oben__________________________________________________ Impressum

            Bernd Foitzik

 

Cantor-Cuno-Weg 18

65604 Elz

Telefon:

+49 6431 6468

Mobil:

+49 170 4708569

Fax:

+49 6431 5840464

Mail:

foitzik@fire-pro-tect.de

 

>  Termine nach Vereinbarung  <

Brandschutz
Flyer_Aktuell.pdf
PDF-Dokument [1'023.5 KB]

Rauchmelderpflicht: